FAQ – Jitsi Meet

In unserem FAQ Bereich finden Sie häufig gestellte Fragen zu Jitsi Meet.

FAQ zu Jitsi Meet. Mit unseren FAQ (Frequently Asked Questions)  möchten wir gerne umfassend auf Ihre möglichen Fragen eingehen und Ihnen dazu passende Antworten geben. Wir haben viele Fragen bereits zu der von Ihnen genutzten Anwendung gesammelt, erweitern diesen Bereich stetig, damit Sie die Antwort auf Ihre Frage finden.

Falls Sie Ihre Fragestellung und Antwort nicht finden, freuen wir uns wenn Sie uns diese mitteilen, damit wir diese Fragen und Antworten, um Ihre Fragestellung in unserer FAQ-Übersicht erweitern dürfen.

Gemischte Fragen zu Jitsi Meet (FAQ)

Bei Jitsi Meet handelt es sich um eine Videokonferenz-Lösung, die unter der „Open Source”-Lizenz entwickelt wurde und weiterhin betrieben wird. Entwickler in der ganzen Welt sind eingeladen, das System, um neue Funktionen zu erweitern und damit weiterzuentwickeln. Die Software kann auf einem eigenen Server im eigenen Netzwerk oder im Rechenzentrum installiert werden. Der Quellcode liegt „offen“, was bedeutet, dass er von jedermann einsehbar ist.

Teilnehmer an Videokonferenzen, die über Jitsi Meet abgehalten werden, benötigen keine spezifische Software, sondern können sich direkt über einen gängigen Browser, wie Mozilla Firefox, Google Chrome, Microsoft Edge und andere, einloggen.

Als Moderator einer Videokonferenz können Sie den Teilnehmern einfach die URL Ihrer Jitsi-Videokonferenz als „Link“ zur Verfügung stellen. Die Teilnehmer können sich dann unkompliziert über ihren Webbrowser oder auch eine mobile App (für aktuelle Versionen von Google Android und Apple iOS stehen diese zur Verfügung) mit einem simplen Klick einwählen.

Die Konferenz kann dann entweder nur per Audio oder auch mit Webcams durchgeführt werden. In einem eigenen Chat innerhalb von Jitsi Meet, können zusätzlich Textnachrichten unter den Teilnehmern ausgetauscht werden. Auch das Teilen des Bildschirms oder eines YouTube-Videos ist möglich.

Meetings können vom Moderator aufgezeichnet werden. Dazu sollte er/sie sich vorab das Einverständnis der Teilnehmer einholen.

Ja, diese Funktion wird generell von Jitsi Meet unterstützt. Da hierfür allerdings zusätzliche Konfigurationen und ein externer Telekommunikationsanbieter vonnöten sind, haben nicht alle Server diese Funktion integriert.

Man kann sogar je nach Anbieter auch eine eigene Rufnummer mit Ortsvorwahl für die Jitsi Meet Videokonferenz bereitstellen. Fragen Sie dazu am besten ihren jeweiligen Anbieter.

2003 begann der gebürtige Bulgare Emil Ivov im Rahmen der Masterarbeit seines Informatik-Studiums an der Universität in Straßburg mit der Entwicklung von Jitsi Meet (damals unter dem Namen „SIP Communicator“, SIP für Session Initiation Protocol).

6 Jahre später gründete Emil Ivov die Firma BlueJimp, um eine professionelle Unterstützung und Weiterbildung des Projektes auf den Weg zu bringen. Über Jingle-Erweiterungen von XMPP wurden im Laufe der Zeit erfolgreich Audio- und Videokommunikation unterstützt, und im Jahr 2011 wurde das Projekt umbenannt in Jitsi, was auf Bulgarisch so viel heißt wie „Drähte“. Ivov’s Firma BlueJimp wurde 2015 von Atlassian und 2018 von 8×8 übernommen. Heute wird das Jitsi-Projekt von 8×8 finanziert.

Jitsi Meet ist eine offenes und frei verfügbares Open-Source-Projekt, an dem sich Entwickler aus der ganzen Welt beteiligen.

Sehen Sie dazu auch unsere Frage: Was ist Jitsi Meet?

Jitsi ist der Name des gesamten Projektes, welches Emil Ivov ins Leben gerufen hat. Dieses hat bereits viele Bestandteile, die enthalten sind. Jitsi Meet ist darunter der Teil und somit die eigentliche Applikation, über den Videokonferenzen durchgeführt werden können.

Weitere Bestandteile sind z.B. die Jitsi Videobridge und der Jitsi Desktop.

Grundlegend ist Jitsi Meet eine kostenfreie Software, da sie ja eine 100% Open-Source-Software und damit frei verfügbar ist.

Viele Anbieter stellen eine eigene Instanz als Jitsi Meet Server zur kostenlosen Nutzung bereit. Auch die mobilen Apps für Apple iOS (iPhone und iPad) und Google Android (Smartphones und Tablets) sowie die Jitsi Meet Software für Desktops und Notebooks sind kostenlos verfügbar und können auf dem eigenen Gerät lokal installiert werden.

Der entscheidende Vorteil von Jitsi Meet gegenüber anderen Videokonferenz-Lösungen ist der, dass Jitsi Meet auf einem eigenen Server betrieben werden kann. Somit können alle Sicherheits-, Datenschutz- und Privatsphärenaspekte kontrolliert werden.

Die Anbieter von Zoom, Microsoft Teams, Skype, Slack etc. sind amerikanische Unternehmen und somit den dortigen Gesetzen und Vorschriften unterworfen. Amerikanische Behörden sind laut US Cloud Act dazu berechtigt, auf alle Daten dieser Anbieter zuzugreifen, was auch die Kunden- und Nutzerdaten beinhaltet, also auch Inhalte von Videokonferenzen.

Außerdem dürfen die anbietenden Unternehmen selbst die Daten verarbeiten, um ihre Dienste zu monetarisieren. Das ist bei Jitsi Meet nicht der Fall.

Grundsätzlich benötigen Sie keinerlei App oder die Installation einer spezifischen Software auf Ihrem Endgerät, um an einer Jitsi Meet Online-Konferenz teilzunehmen. Sie müssen sich für die Teilnahme an einer Videokonferenz auf Basis von Jitsi Meet auch nicht anmelden oder registrieren. Sie erhalten für die Teilnahme an einer Videokonferenz nur einen „Link“. Es reicht ein Klick auf diesen Link mit der URL des jeweiligen Raumnamens, den Sie vom Moderator bekommen haben sollten. Sobald Sie diesen Link anklicken, öffnet sich Ihr Standard Internet-Browser und Sie werden automatisch zum Meeting geführt und sehen als Teilnehmer zuerst den „Lobby-Bereich“ von Jitsi Meet.

Im Lobby-Bereich können Sie sehen, ob Ihre Kamera und Ihr Mikrofon bereits für die Nutzung in einer Jitsi Meet Videokonferenz freigegeben ist – sollte dies nicht der Fall sein, müssen Sie dann lediglich den Zugriff auf Ihr Mikrofon und ggf. die Kamera erlauben. Es besteht auch die Möglichkeit ein individuelles Eingabe- und Ausgabemedium für Bild und Ton zu verwenden. Für die störungsfreie Teilnahme an einer Videokonferenz ist grundsätzlich die Verwendung eines Headsets zu empfehlen.

Jitsi Meet FAQ Konferenz beitreten

Sobald der Moderator den Raum „eröffnet“, können Sie in das virtuelle Meeting eintreten und Sie sehen die anderen Teilnehmer, entweder mit oder Übertragung des jeweiligen Videostreams.

Es ist auch zu empfehlen, dass Sie sobald Sie um die Eingabe Ihres Namens (oder auch Nicknamens für diese spezielle Konferenz) gebeten werden, diese Angaben auch machen, damit alle anderen Teilnehmer und der Moderator Sie klar zuordnen und Sie bei Bedarf ansprechen können. Sollten Sie hierzu nicht aufgefordert werden, können Sie den Namen aber auch später noch über eine Option in Jitsi Meet festlegen. Klicken Sie auf „OK“ bzw. “Konferenz beitreten“ und Sie werden in die Videokonferenz eingelassen.

Jitsi Meet FAQ Kachelansicht

Hinter Jitsi Meet steht eine sehr aktive Open-Source-Community. Es gibt ein offizielles Support Forum, in dem Sie schnell und unkompliziert Antworten auf Ihre Fragen erhalten können. Viele Nutzer und auch Entwickler von Jitsi Meet geben gerne in den jeweiligen Foren, Antworten auf Ihre Fragen. Es empfiehlt sich jedoch vorab in den Foren und in Suchmaschinen zu suchen, bevor man eine bekannte Frage erneut im Forum stellt.

Des Weiteren sollten Sie sich bei Ihrem Anbieter Ihres Jitsi Meet Hostings erkundigen, welche Optionen Sie für Service, Schulung und Support erhalten? Dies ist häufig abhängig von dem jeweiligen Paket, welches Sie ausgewählt haben.

Oftmals möchten Teilnehmer auch gerne mobil bzw. über ein mobiles Endgerät an eine Videokonferenz teilnehmen. Sie haben grundlegend die Möglichkeit, Jitsi Meet auch auf mobilen Endgeräten zu nutzen und sich über den Webbrowser desselben in eine Videokonferenz via Jitsi Meet einzuwählen. Alternativ kann aber auch die Jitsi Meet App genutzt werden. Diese ist für Android und iOS verfügbar.

Jitsi Meet App

Bei der Nutzung der Jitsi Meet App müssen in den Einstellungen der APP den Jitsi Meet Server hinterlegen, der für die Videokonferenz auf Basis von Jitsi Meet genutzt wird. Falls Sie die Angaben, die Sie in den Einstellungen der Jitsi Meet App hinterlegen müssen, nicht kennen, so wenden Sie sich bitte an den Moderator bzw. Veranstalter Ihrer Videokonferenz.

Sehen Sie dazu auch unseren Bereich “Nutzung per App” in den Features.

Falls Sie bereits Erfahrungen mit der Nutzung der Videokonferenzlösung Jitsi Meet sammeln konnten, empfehlen wir Ihnen die Teilnahme auch über die Jitsi Meet App. Die App steht sowohl für Smartphones und Tablets mit den Betriebssystemen Google Android als auch Apple iOS zur Verfügung. Allerdings ist in der Jitsi Meet App die Funktionalität eingeschränkt, so dass wir grundsätzlich für die Teilnahme an Videokonferenzen, insbesondere mit mehreren Teilnehmern, wie in Seminaren, Vorlesungen an Hochschulen sowie Universitäten und Schulunterricht die Web-Oberfläche empfehlen.

Bei der Jitsi Meet App ist beispielsweise das Heben der virtuellen Hand nur umständlich per App-Menü zu erreichen. Auch das Teilen des Bildschirms ist in der App auf mobilen Geräten nicht möglich. Ebenso kann man nicht auswählen, ob die Front- oder Hauptkamera genutzt werden soll. Falls Sie dies nicht stört und Sie nur die Standardfunktionen einer Videokonferenz benötigen, dann sollten Sie die Jitsi Meet App auf Ihrem Smartphone oder Tablet ausprobieren.

Bitte beachten Sie, dass bei Google Android, die Version 6.0 oder eine neuere Version vorausgesetzt wird. Hat man diese Version auf seinem Gerät noch nicht installiert, kann man auf der Website von F-Droid direkt die Version 20.3.2 herunterladen, da diese lediglich Android 5.0 oder eine neuere Version bedingt.

Beachten Sie auch, dass die Google Android App drei Tracker (Google CrashLytics, Amplitude und Google Firebase Analytics) beinhaltet und somit Informationen an Dritte zu Werbezwecken weiterleiten kann.

Sobald Sie die Jitsi Meet App heruntergeladen haben, können Sie eigentlich direkt starten und mit einer Videokonferenz beginnen. Dazu sind einige Punkte im Vorfeld Ihrer Videokonferenz zu beachten.

Legen Sie zunächst unter dem Menüpunkt „Einstellungen“ den Namen fest, unter dem Sie in Jitsi Meet agieren wollen, der also in allen weitere Jitsi Meet Meetings auch verwendet werden soll und unter dem Sie sichtbar sind. Sie können Ihren Vor- und/oder Nachnamen wählen. Ein Pseudonym ist auch möglich. Wichtig ist es aber immer, dass Sie einen Namen oder ein Kürzel eintragen, da Sie ansonsten für die anderen Teilnehmer nur als „anonymer Teilnehmer“ angezeigt werden und die anderen Teilnehmer nicht einschätzen können, welcher Teilnehmer sich dahinter verbirgt. Es kann somit passieren, dass der Moderator dieser Jitsi Meet Videokonferenz Sie wieder aus der Konferenz ausschließt und Sie sich wundern, warum dies passiert?!

Wichtig ist es auch, dass Sie ebenfalls in den „Einstellungen“ die Internet-Adresse Ihre Jitsi Meet Servers, die sog. „URL“ hinterlegen. Diese URL oder auch „Domainname“ genannt, erhalten Sie von Ihrem Moderator bzw. Veranstalter. Ohne die Angabe der URL des Jitsi Meet Servers, können Sie nicht den Videokonferenz-Server aufrufen und letztendlich erhalten Sie auch keine Verbindung zur Videokonferenz.

Nachdem Sie diese Angaben gemacht haben, können Sie erst im Eingabefeld „Konferenzname eingeben“ einen individuellen Raumnamen bestimmen. Der Raumname einer Veranstaltung mit Hilfe von Jitsi Meet kann frei von Ihnen gewählt werden – Sie können selbst entscheiden, ob Sie einen kryptischen Namen wählen möchten, den nicht jeder erraten kann, oder ob Sie einen einfachen und einprägsamen Namen wählen, den man ggfs. auch auf Zuruf eingeben kann?!?

Sobald Sie in der Jitsi Meet App einen Raum aufrufen und an einer Videokonferenz teilnehmen, werden Sie feststellen, dass die Oberfläche der App sehr der Weboberfläche von Jitsi Meet ähnelt und die meisten der bekannten Funktionen enthält.

Sehen Sie dazu auch unseren Bereich “Nutzung per App” in den Features.

Diejenigen die Jitsi Meet intensiv im täglichen Gebrauch, also in der Arbeit, der Lehre, bei Schulungen, Unterstützungsleistungen sowie zur Kommunikation mit Dritten nutzen, werden die „Desktop-App“ auf Basis von „Electron“ schnell zu schätzen wissen. Neben der Nutzung von Jitsi Meet mittels einer der bekannten Web-Browser oder über die Apple iOS bzw. Google Android App, besteht auch die Möglichkeit, Jitsi Meet auf einem Desktop-Rechner zu installieren. Es stehen für die bekannten Desktop Betriebssysteme von Microsoft Windows, Apple MacOS sowie dem Linux Derivat Ubuntu entsprechende Jitsi Meet Desktop Apps zum Download zur Verfügung.

Sie können die jeweiligen Software-Distributionen für Microsoft Windows, Apple MacOS und Linux unter folgenden Links herunterladen (der Download startet sofort):

Die Installation ist einfach und geht schnell, und Sie können unmittelbar danach mit der Nutzung von Jitsi Meet als Videokonferenz über die Desktop-App starten. Sobald sich die Oberfläche der jeweiligen Desktop-App öffnet, geben Sie den Raumnamen ein oder nutzen Sie den vorgegebenen Namen und klicken auf den Button „Go“. Die Benutzeroberfläche, die sich nach dem Start öffnet, ist identisch mit der bekannten Oberfläche, die Sie aus der Nutzung über einen Internet-Browser, wie Google Chrome oder Mozilla Firefox kennen.

In den Standardeinstellungen der Software wird als Server https://meet.jit.si verwendet. Dies sollten Sie je nachdem welchen Hosting-Server Sie für Ihre Videokonferenzen mit Jitsi Meet nutzen ändern.

Dazu können Sie links oben unter dem Logo mit einem Klick auf das Zahnrad die Einstellungen aufrufen, um den eigenen Namen einzutragen, den Sie innerhalb der Videokonferenz nutzen möchten oder um über die erweiterten Einstellungen eine andere spezifische Server-Adresse für Ihren Jitsi Meet Server einzugeben. Sie haben die Möglichkeit, mit der Desktop-Software „Electron“ für Jitsi Meet, jede Server-Instanz von Jitsi Meet zu nutzen. Dabei können Sie auch die Option „Always on Top Window“ aktivieren, um zu veranlassen, dass die Ihre Videokonferenz immer im Vordergrund Ihres Rechners erscheint.

Falls Sie verlässlich mit Jitsi Meet eine Videokonferenz abhalten möchten, ist die Nutzung eines kostenpflichten Hosting-Servers für Jitsi Meet zu empfehlen, da Sie sich die Ressourcen dieses Server nicht mit anderen Teilnehmern teilen müssen.

Viele Anwender nutzten bereits Microsoft Office und Microsoft Outlook als Desktop-Applikation um ihre E-Mail zu verwalten. Um Videokonferenzen über Microsoft Outlook zu organisieren, besteht die Möglichkeit das Plugin „Jitsi Meet Outlook Add-In“ auf dem Client-PC zu installieren. Es kann kostenlos von der Github Seite herunterladen werden:
https://github.com/timetheoretical/jitsi-meet-outlook

Sobald man das Plugin installiert hat, erscheint in der Kalenderansicht von Outlook ein neuer Button „Neues Jitsi Meeting“. Wenn man diesen Button anklickt, kann man einen Termin für eine neue Videokonferenz mit Jitsi Meet erstellen. Es wird eine Internet-Adresse (URL) zu einem neuen Jitsi Meet Raum generiert und ein Raumname zufällig vergeben. Hat man bereits eine andere URL für die Videokonferenz gewählt, so kann diese hier hinterlegt werden.

Der Moderator kann hier in Vorbereitung zur Videokonferenz auch festlegen, ob die Teilnehmer einen Namen eingeben müssen und ob ihre Mikrofone und Kameras beim Eintritt in die Videokonferenz ausgeschaltet sind.

Am oberen Bildschirmrand finden Sie innerhalb einer Videokonferenz über Jitsi Meet folgende Informationen:

Jitsi Meet FAQ Infoleiste Raumname

  • den Raumnamen (also die Konferenz-Bezeichnung),
  • die Zeitangabe (verstrichene Zeit),
  • eine Schnellverlinkung zur Sprechstatistik,
  • sowie eine Schnellverlinkung zu den Qualitätseinstellungen.

 

Am unteren Bildschirmrand finden Sie mittig die Toolbar mit verschiedenen Symbolen.

Jitsi Meet FAQ Toolbar Symbol Mikrofon

Mikrofon: Über dieses Symbol können Sie das eigene Mikrofon aktivieren oder deaktivieren. Über den kleinen Haken gelangen Sie zu weiteren Einstellungen des Mikrofons.

 

Jitsi Meet FAQ Toolbar Symbol Kamera

Kamera: Über dieses Symbol können Sie die eigene Kamera starten oder stoppen. Über den kleinen Haken gelangen Sie zu weiteren Einstellungen der Kamera.

 

Jitsi Meet FAQ Toolbar Symbol Bildschirmfreigabe

Bildschirm: Über dieses Symbol haben Sie die Möglichkeit, Ihren Bildschirm zu teilen. Sie können wählen, ob Sie den gesamten Bildschirm, ein einzelnes Fenster oder einen bestimmten Tab teilen möchten. Wichtig dabei ist, dass das, was gezeigt werden soll, auf dem eigenen Desktop auch geöffnet ist.

 

Jitsi Meet FAQ Toolbar Symbol Chat

Chat: Über dieses Symbol können Sie einen allgemeinen Chat starten, es öffnet sich ein separater Bereich an der linken Seite. Zudem haben Sie dort auch die Möglichkeit, eine Umfrage zu erstellen.

 

Jitsi Meet FAQ Toolbar Symbol Hand heben

Hand-Symbol: Über dieses Symbol können Sie die “Hand heben” um anderen zu signalisieren, dass Sie sich aktiv in der Videokonferenz beteiligen möchten. Es erscheint dann ein Symbol mit der Anzahl  Jitsi Meet FAQ Toolbar Anzahl Hand heben  am oberen Bildschirmrand und einzeln in den Ansichten der jeweiligen Personen. Zudem haben Sie zusätzlich über den kleinen Haken (Interaktionsmenü) beim “Hand-Symbol” die Möglichkeit, Emoticons zu aktivieren. Diese “fliegen” dann, mit entsprechendem Ton, in den Bildschirm und sind auch im Chatbereich sichtbar.

 

Jitsi Meet FAQ Toolbar Symbol Anwesende

Anwesende: Über dieses Symbol öffnet sich am rechten Bildschirmrand eine Liste der anwesenden Teilnehmer. Diese können Sie z.B. dort mit einer “Privaten Nachricht” kontaktieren. Beachten Sie bitte, dass Sie als Moderator der Videokonferenz über Jitsi Meet dort noch viele weitere Möglichkeiten nutzen können, wie z.B. “Andere Personen einladen”, “Alle stummschalten” und vieles mehr.

 

Jitsi Meet FAQ Toolbar Symbol Kachelansicht

Kacheln: Über dieses Symbol können Sie die Kachelansicht ein- und ausschalten. Standardmäßig sind am rechten Bildschirmrand alle Teilnehmer der Videokonferenz zu sehen. Diesen Rand können Sie auch einklappen oder bei Bedarf verbreitern und so die Ansichten größer skalieren.

Die Person, die gerade spricht, wird von Jitsi Meet automatisch erkannt. Ihr Webcam-Bild erscheint groß in der Bildschirmmitte. Zusätzlich wird der aktuelle Sprecher stets mit einem blauen Icon oder einem blauen Rahmen gekennzeichnet, letzteres, wenn seine Webcam ausgeschaltet ist.

 

Jitsi Meet FAQ Toolbar Symbol Einstellungen

Einstellungen: Über die 3 Punkte gelangen Sie in die “Weiteren Einstellungen” wie z.B. die Sprechstatistik, die Qualitätseinstellungen, die Sicherheitseinstellungen, die Tastenkürzel u.v.m.

 

Jitsi Meet FAQ Toolbar Symbol Konferenz verlassen

Hörer: Über dieses Symbol verlassen Sie die Jitsi Meet Videokonferenz.

Es ist häufig von Vorteil, wenn man innerhalb einer Videokonferenz seinen eigenen Bildschirm teilen kann, um mit Kollegen bzw. anderen Teilnehmern Informationen auszutauschen.

Um Ihren Bildschirm zu teilen, klicken Sie bitte am unteren Bildschirmrand in der Toolbar auf das Icon „Bildschirmfreigabe ein-/ausschalten“.

Jitsi Meet FAQ Toolbar Symbol Bildschirmfreigabe

 

Es öffnet sich ein Fenster, und Sie erhalten nun eine Auswahl (Reiter) an Optionen Ihrer jeweiligen Ansichten bzw. Bildschirme. Mit dem ersten Reiter können Sie Ihren kompletten Bildschirm teilen. Wenn Sie mehrere Bildschirme verwenden, erscheinen diese als einzelne Bilder und können ausgewählt werden. Im zweiten Reiter können Sie ein einzelnes Fenster einer geöffneten Software-Anwendung freigeben. Im dritten Reiter können Sie einen einzelnen Tab des jeweiligen Internet-Browsers freigeben.

Jitsi Meet FAQ Auswahl Bildschirmfreigabe

 

Sie beenden das Teilen Ihres Bildschirmes, indem Sie auf „Freigabe beenden“ klicken. Dieser Button erscheint am unteren mittigen Bildschirmrand, sobald Sie Ihren Bildschirm freigeben. Er kann bei Bedarf ausgeblendet werden, damit er für die anderen Teilnehmer nicht so offenkundig sichtbar ist.

Jitsi Meet FAQ Bildschirmfreigabe beenden

 

Es besteht auch die Option in Jitsi Meet, Videos und Musik mit den anderen Teilnehmern zu teilen. Dazu müssen Sie am unteren Bildschirmrand, über die 3 Punkte (Weitere Einstellungen) in der Toolbar, die Funktion “Video teilen” oder „Audio teilen“ aktivieren.

Jitsi Meet FAQ Toolbar Symbol Einstellungen Video Audio teilen

 

Um ein Video zu teilen, aktivieren Sie die Funktion “Video teilen”, geben die entsprechende URL in das geöffnete Fenster ein und teilen das Video in der Videokonferenz. Zum beenden klicken Sie in den Einstellungen (3 Punkte) einfach auf den Bereich “Video stoppen”.

Um Musik zu teilen, aktivieren Sie die Funktion „Audio teilen“, wählen den Tab mit der Musik aus, die Sie teilen möchten, klicken unten auf den Haken “Audio des Tabs teilen” und teilen die Auswahl. Erst dann können die anderen Teilnehmer der Videokonferenz den Ton hören.

Zum Beenden der geteilten Musikauswahl klicken sie einfach am oberen Bildschirmrand auf den Button “Freigabe beenden” oder in den Einstellungen der Toolbar (3 Punkte) auf  den Bereich “Audiofreigabe stoppen”.

Um sich aktiv an einer Jitsi Meet Videokonferenz zu beteiligen, sich also zu Wort zu melden, können Sie auf das kleine Handsymbol in der Toolbar am unteren Bildschirmrand klicken.

Jitsi Meet FAQ Toolbar Symbol Hand heben

Es erscheint dann in Ihrem Profil ein gelbes Feld mit dem Handsymbol, und der Moderator kann Ihnen das Wort erteilen. Dies ist insbesondere sinnvoll, wenn Sie einen aktiven und kommunikativen Austausch unter den Teilnehmern während Ihrer Veranstaltung fördern möchten.

Jitsi Meet FAQ Toolbar Hand heben

Als Moderator sollten Sie die Teilnehmer darauf hinweisen, aktiv die Optionen für das „Hand heben“, „Applaus“, etc. zu verwenden, um Ihre Meinung bzw. Ihre Emotionen mitzuteilen.

Häufig möchten sich viele Teilnehmer aktiv während der gesamten Videokonferenz austauschen, Fragen stellen oder ihre Anmerkungen zu einzelnen Beiträgen mitteilen. Dies soll jedoch „ohne“ Wortbeiträge erfolgen, da ansonsten diejenigen, die aktiv sprechen, von den anderen Teilnehmern und deren Kommentaren gestört werden. Jedoch sollen alle Teilnehmer die Möglichkeit erhalten, diese Kommentare bzw. Anmerkungen, Hinweise, Ergänzungen und Links, einzusehen um diese ebenfalls kommentieren bzw. ergänzen zu können.

Jitsi Meet bietet Ihnen mit der integrierten Chat-Funktion die Möglichkeit des aktuellen Austauschs.

Jitsi Meet FAQ Toolbar Symbol Chat

Wenn Sie in der Toolbar auf das „Chat-Icon“ klicken, blendet sich am linken Bildschirmrand ein Eingabefenster ein. Über dieses Fenster können Sie eine Nachricht an alle Teilnehmer schicken. Alle anderen Teilnehmer sehen dann Ihren Beitrag und können darauf antworten und ein reger Austausch zwischen allen Teilnehmern kann entstehen. Auch der Moderator oder der- oder diejenige, welche/r gerade einen Vortrag vor dem Auditorium hält, kann den Vortrag durch die Hinterlegung von z.B. „Links“ im Chat erweitern.

Jitsi Meet FAQ Toolbar Chatbereich

 

Es ist aber auch möglich, eine persönliche Nachricht an nur einen Teilnehmer innerhalb einer Videokonferenz mit mehreren Teilnehmer zu versenden. Hierfür klicken Sie bei der gewünschten Person auf die 3 Punkte in der rechten oberen Ecke des Profils und dann auf “Private Nachricht senden”.

Jitsi Meet FAQ Toolbar Privater Chat

Sie starten damit einen privaten Chat zwischen Ihnen und nur diesem Teilnehmer, dieser wird farblich hinterlegt im Chatbereich angezeigt. Zum Antworten muss der kontaktierte Teilnehmer dann das Pfeil-Icon innerhalb der markierten Nachricht aktivieren. Ansonsten landet die Antwort im öffentlichen Chatbereich.

Jitsi Meet FAQ Toolbar Antwort Privater Chat

In Jitsi Meet haben Sie die vollständige Kontrolle über Bild und Ton bzw. über Ihre Kamera und Ihr Mikrofon. Klicken Sie dazu einfach vor oder während der Videokonferenz auf das Mikrofon- oder Kamera-Symbol, um Mikrofon oder Kamera zu aktivieren bzw. wieder zu deaktivieren. Auf den Symbolen finden Sie unten einen kleinen Pfeil. Wenn Sie auf diesen Button klicken, können Sie auswählen, welches Mikrofon oder welche Kamera verwendet werden soll, sollten Sie mit mehreren Geräten arbeiten.

Jitsi Meet FAQ Toolbar Symbole Mikrofon und Kamera

Viele Nutzer die Jitsi Meet schon länger für ihre Kommunikation verwenden, haben beispielsweise ein eingebautes Mikrofon und eine eingebaute Kamera in Ihrem Laptop. Für die Videokonferenz mit Jitsi Meet verwenden sie aber immer ein Headset, da damit die Tonqualität besser ist und es nicht zu Nebengeräuschen kommt bzw. ich als Teilnehmer die anderen Teilnehmer besser verstehe. Innerhalb von Jitsi Meet wählt man dann die eingebaute Kamera im Laptop für den Videostream aus. Die Ein- und Ausgabe von Audio erfolgt über das Mikrofon bzw. den Kopfhörer des Headsets und muss separat ausgewählt werden.

Ein wichtiger Tipp: Wenn Sie gerade nicht sprechen, sollten Sie Ihr Mikrofon stets stummschalten, um Nebengeräusche zu vermeiden. Um nicht jedes Mal, wenn Sie sprechen möchten, auf das Icon mit Ihrer Maus gehen zu müssen, können Sie Ihr Mikrofon auch durch Gedrückt halten der Leertaste aktivieren. Sobald Sie die Taste loslassen, sind Sie dann wieder stummgeschaltet.

Auch das Ausschalten der eigenen Kamera, während Sie nicht sprechen bzw. aktiv in die Kommunikation eingebunden sind, bietet sich an, da für die Übertragung von Webcam-Bildern eine hohe Bandbreite nötig ist.

Sehen Sie dazu auch unseren Bereich “Tastenkürzel” für das schnelle Navigieren bzw. Einsetzen von Funktionen.

Es ist in einer Videokonferenz nicht selten von Vorteil, wenn man die „Ansicht“ der Teilnehmer verändern kann. Jitsi Meet stellt von sich aus insgesamt 3 Ansichten für die Abbildung der Teilnehmer bereit:

Im Standard gibt es die Ansicht, da ist der sprechende Teilnehmer mit einem Vollbild dargestellt und alle anderen Teilnehmer sieht man am rechten Bildschirmrand als kleinere Kacheln. Sich selbst sieht man ganz oben. Diesen Rand können Sie auch einklappen oder bei Bedarf verbreitern und so die Ansichten größer skalieren.

Jitsi Meet FAQ Standardansicht

 

Als weitere Option hat man in der Toolbar am unteren Bildschirmrand die Option, das Icon „Kachelansicht“ auszuwählen. Wenn Sie hierauf klicken, erscheinen die Ansichten der Webcams aller Teilnehmer in Form einer Kachelwand. Die jeweiligen Kacheln sind alle gleich groß. Der aktive Sprecher ist mit einem blauen Rahmen umgeben und somit hervorgehoben.

Jitsi Meet FAQ Kachelansicht

 

Die dritte Option besteht darin, dass man als derjenige der seinen Bildschirm teilt, wieder seine Kamera aktiviert (diese wird automatisch beim Bildschirm teilen deaktiviert, um Bandbreite einzusparen). Dann sehen die anderen Teilnehmer den geteilten Bildschirm und sehen unten rechts in einer kleinen Kachel denjenigen, der seinen Bildschirm teilt.

Jitsi Meet FAQ Ansicht Bildschirm teilen

Es ist innerhalb einer laufenden Jitsi Meet Videokonferenz oftmals notwendig, weitere Teilnehmer in die laufende Videokonferenz dazu zu holen. Häufig finden die eingeladenen Teilnehmer auch nicht mehr den Link, den Sie im Vorfeld dieser Videokonferenz erhalten haben und benötigen diesen dringend neu zugesandt.

Um erneut einen Link zur Videokonferenz z.B. per E-Mail zu versenden, klicken Sie in der Toolbar am unteren Bildschirmrand auf das Icon mit den Personen (Anwesende) und dann im neugeöffneten Bereich auf den blauen Button “Personen einladen”, es öffnet sich dann ein Dialogfenster mit weiteren Optionen, die wir im folgenden beschreiben.

Jitsi Meet FAQ Toolbar Symbol Anwesende

Alternativ haben Sie auch die Möglichkeit auf die 3 Punkte (Weitere Einstellungen) und dann auf den Bereich “Personen einladen” zu klicken.

Jitsi Meet FAQ Personen einladen

Es öffnet sich dann ein Fenster, wo Sie den Link der aktuellen Videokonferenz kopieren können. Fügen Sie diesen Link bitte danach in Ihre E-Mail ein, die Sie an die fehlenden Teilnehmer versenden möchten. Die Teilnehmer klicken dann auf diesen Link und werden in ihrem jeweiligen Browser zur laufenden Videokonferenz weitergeleitet.

Zusätzlich finden Sie dort weitere Möglichkeiten, die Einladung zur Versammlung zu teilen, die Konferenz einzubetten oder auch die Einwahldaten für die Teilnahme per Telefon zu kopieren und weiterzuleiten.

Wichtiger Hinweis: Der Punkt „Diese Konferenz einbetten“ ist für Web-Entwickler gedacht, um die Konferenz fest auf einer Website einzubinden. Dies sollten Sie nur in Absprache mit Ihren Administratoren auf Ihrer Website hinterlegen, damit es ggfs. nicht zu einem Missbrauch Ihrer Jitsi Meet Installation kommt.

Jitsi Meet FAQ Konferenzlink

Jitsi Meet bietet von Hause einige Optionen, die die Sicherheit bei der Planung und Durchführung einer Videokonferenz erhöhen sollen. Wenn Sie als Moderator die Teilnehmer zu einer Videokonferenz eingeladen haben, so können die Teilnehmer erst den Raum betreten, wenn Sie diesen als Moderator eröffnen. Bis dahin warten alle Teilnehmer jeder für sich im „Lobby-Raum“.

Zusätzlich können Sie die Videokonferenz, nachdem die Teilnehmer beigetreten sind, mit einem Passwort sichern. Dies ist in etwa so, als würden Sie den Raum verschließen, nachdem alle Teilnehmer beigetreten sind.

Um als Moderator den Raum zu verschließen, klicken Sie in der Videokonferenz am unteren Bildschirmrand in der Toolbar auf die 3 kleinen Punkte (Weitere Einstellungen). Es klappt ein Menü mit verschiedenen Punkten nach oben auf und Sie sehen, ein einziges farbiges Icon, das „Schild“ mit den Sicherheitsoptionen, klicken Sie diese an. Sie sehen dann die Optionen, die Ihnen während der laufenden Jitsi Meet Videokonferenz zur Verfügung stehen.

Der Moderator hat hier die Optionen zur

  • Aktivierung bzw. Deaktivierung der „Lobby“,
  • ein Passwort (zweifach) zu vergeben
  • und die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung zu aktivieren.

Jitsi Meet FAQ Sicherheitsoptionen

Im Bereich der Toolbar am unteren Bildschirmrand gelangen Sie über die 3 Punkte in die “Weiteren Einstellungen”:

Jitsi Meet FAQ Toolbar Weitere Einstellungen

  1. Über den Namen kommen Sie in die Profileinstellungen und können dort u.a. den Namen anpassen/ändern. Zusätzlich können Sie dort auch Einstellungen zu den Geräten etc. vornehmen.
  2. Um erneut einen Link zur Videokonferenz z.B. per E-Mail zu versenden, klicken Sie auf den Bereich “Personen einladen”.
  3. Über die Qualitätseinstellung kann die Auflösung des Videos festgelegt werden.
  4. Der Vollbildmodus kann mit der ESC-Taste wieder verlassen werden.
  5. Der Moderator hat hier die Optionen zur Aktivierung bzw. Deaktivierung der „Lobby“, er kann dort ein Passwort vergeben/entfernen und die „Ende-zu-Ende-Verschlüsselung“ aktivieren/deaktivieren.
  6. Nur bei entsprechender Konfiguration sind die nächsten beiden Optionen „Aufnahme starten“ und „Livestream starten“ verfügbar.
  7. Die Funktion „Alle stummschalten“ ermöglicht es dem Moderator, die Audioübertragung aller Teilnehmer zu deaktivieren. Es ist aber für den Moderator auch möglich, jeden einzelnen Teilnehmer manuell über die 3 Punkte im Bild des Teilnehmers stummzuschalten oder auch eine Anfrage zu senden, um die Stummschaltung aufzuheben.
  8. Die Funktion „Alle Kameras ausschalten“ ermöglicht es dem Moderator, die Videoübertragung aller Teilnehmer zu deaktivieren. Es ist aber für den Moderator auch möglich, die Kamera jedes einzelnen Teilnehmers manuell über die 3 Punkte im Bild des Teilnehmers zu deaktivieren.
  9. Mit der Option „Video teilen“ können Sie eine YouTube-URL oder direkte Video-URL mit allen Teilnehmern teilen.
  10. Der Hintergrund der Webcam ist über den Bereich „Hintergrund auswählen“ frei wählbar (kein Hintergrund, „Hintergrund leicht unscharf“, „Hintergrund unscharf“, den „eigenen Bildschirm“ oder „ausgewählte Motive“).
  11. In der „Sprechstatistik“ wird festgehalten, wie aktiv welcher Teilnehmer in der Videokonferenz ist/war, also wie lange seine/ihre Sprechzeit ist/war.
  12. Über die „Einstellungen“ gelangen Sie in die Geräteeinstellungen und können dort u.a. das Mikrofon oder die Kamera auswählen. Zusätzlich können Sie dort auch Einstellungen zum Profil etc. vornehmen.
  13. Um Funktionen von Jitsi Meet schneller aufzurufen, können auch „Tastenkürzel“ verwendet werden. Eine Übersicht, welche Tastenkombinationen zur Verfügung stehen, wird mit diesem Punkt aufgerufen.
  14. Mit „Konferenz einbetten“ können Programmierer die Konferenz auf einer Website einbinden.
  15. Über den Bereich „Feedback hinterlassen“ haben Sie die Möglichkeit, die Konferenz zu bewerten.
  16. Der Hilfe-Bereich leitet Sie zum Handbuch auf https://jitsi.github.io/handbook/help/

Sie können jederzeit eine Jitsi Meet Videokonferenz verlassen, indem Sie hierfür einfach auf den roten Button mit dem Hörer in der Toolbar am unteren Bildschirmrand klicken. Sie verlassen dann unmittelbar den virtuellen Konferenzraum.

Jitsi Meet FAQ Toolbar Symbol Konferenz verlassen

 

Tipp: Auch wenn Sie Ihren Internet-Browser beabsichtigt oder nicht schließen, verlassen Sie automatisch den Videokonferenzraum. Sie sollten auch generell immer darauf achten, die Videokonferenz zu verlassen, da Sie ansonsten im Raum aktiv verbleiben könnten, obwohl Sie nicht mehr von den anderen Teilnehmern gesehen werden möchten?!

Ein Raum muss nicht aktiv geschlossen werden, damit die Teilnehmer und sonstige Daten aus diesem Raum gelöscht werden. Sobald der letzte Teilnehmer ihn verlassen hat, werden alle Informationen in diesem Raum gelöscht. Sollte jemand im Anschluss den Link erneut nutzen, ist er in einem komplett neuen Raum, der aber dieselbe alte URL haben kann.

Jitsi Meet bietet Ihnen als Videokonferenz-Lösung mehrere Optionen als Moderator eine Konferenz zu starten und einen Raum zu eröffnen. Es obliegt somit Ihnen, ob Sie einen Link an die Teilnehmer – z.B. in einer E-Mail – versenden möchten, der sie direkt zu Ihrem Videokonferenz-Raum führt:

Sie können diesen „Link“ hinter der URL Ihres Jitsi Meet Server „frei“ gestalten: So kann die Internet-Adresse zu Ihrem Jitsi Meet Server beispielsweise https://meet.meinJitsiMeetServer.de heißen und Sie ergänzen Ihren individuellen Namen Ihres Raums zu Ihrer Videokonferenz, indem hinter dieser URL einfach Ihren Raum benennen, wie z.B. https://meet.meinJitsiMeetServer.de/MeinRaumName

Der Raum steht über diese Internet-Adresse sofort und unbefristet für alle Teilnehmer zur Verfügung. Man kann diese URL jederzeit aufrufen und gelangt in den „Lobby-Bereich“ der Videokonferenz. Die Videokonferenz ist so lange noch nicht gestartet, wie der Moderator den Raum „MeinRaumName“ nicht öffnet. Bis dahin können zwar alle Teilnehmer die URL des Raums aufrufen, werden aber nicht eintreten können.

Alternativ rufen Sie die Internet-Adresse Ihres Jitsi Meet Server, wie z.B. https://meet.meinJitsiMeetServer.de auf und geben in das Eingabefeld einfach einen individuellen Namen zu Ihrer Konferenz ein und starten Ihre Videokonferenz über den Button „Meeting starten“.

Jitsi Meet FAQ Meeting starten

Um einem Raum einen möglichst sicheren Namen zu geben, hat Jitsi Meet eine unterstützende Funktion und generiert automatische Raumnamen, die Sie allerdings auch ändern oder anpassen können. Wenn Sie mit der Vorgabe des Raumnamens durch Jitsi Meet allerdings einverstanden sind, können Sie auch einfach auf „Meeting starten“ klicken und starten sofort Ihre Jitsi Meet Konferenz.

Jitsi Meet bietet Ihnen grundsätzlich eine sichere und datenschutzkonforme Möglichkeit eine Videokonferenzlösung auf Basis von Open-Source Software, kostenlos und sicher zu betreiben und zu nutzen. Wenn Sie in Jitsi Meet einen Raumnamen auswählen, sollten Sie beachten, dass Sie mit Jitsi Meet eine Videokonferenz öffentlich bereitstellen und eine Internet-Adresse öffentlich für jedermann erreichbar sein kann. Somit können ggfs. auch Dritte, die nicht an der Videokonferenz teilnehmen sollen, Zugang erhalten. Wenn Sie den Raumnamen also sehr einfach wählen, z.B. https://meet.meinJitsiServer.de/test, laufen Sie Gefahr, dass sich auch Dritte einwählen, die den Namen einfach erraten haben.

Jitsi Meet weist Sie auch im Eingabefeld darauf hin, wenn Sie einen Namen ausgesucht haben, der zu kurz ist. Die vorgegebene Mindestlänge beträgt im Normalfall acht Zeichen. Um dies zu vermeiden, sollte der Link den Sie für Videokonferenz bereitstellen, grundsätzlich einmalig, kryptisch und nicht für einen zu langen Zeitraum im Vorfeld bekannt sein, wie beispielsweise https://meet.meinJitsiMeetServer.de/MeinRaumName456#m1

Sie können jedoch auch gefahrlos einen Link, Wochen vor Ihrer eigentlichen Videokonferenz veröffentlichen, da zum Einen dieser Raum in Jitsi Meet geschlossen ist und niemand diesen nutzen kann und zum Zweiten Sie den Passwortschutz in Jitsi Meet anwenden können.

Im Gegensatz zu vielen Videokonferenz-Lösungen anderer Anbieter, haben die Teilnehmer einer Konferenz über Jitsi Meet nahezu alle dieselben Rechte, was auch bedeutet, dass der Moderator wenig hervorgehoben ist. Jitsi Meet macht zunächst automatisch den Teilnehmer zum Moderator, der den virtuellen Konferenzraum zuerst betritt und damit „eröffnet“. Der Moderator wird von Jitsi Meet mit einem Stern unten rechts neben dem Namen markiert. Es können auch mehrere Moderatoren gleichzeitig in einem Raum sein.

Moderatoren stehen als Teilnehmer einer Jitsi Meet Konferenz einige zusätzliche Funktionen zur Verfügung: Der Moderator kann andere Teilnehmer stummschalten oder auch ganz aus der Videokonferenz entfernen. Er hat die Option ein Zutritts-Passwort festzulegen, sobald ein Teilnehmer in der Videokonferenz ist, um damit den Raum nach außen für weitere Teilnehmer zu verschließen. Wenn der Moderator die Konferenz verlässt, werden diese Zusatz-Rechte automatisch an den Teilnehmer weitergegeben, der nach dem Moderator den Konferenzraum betreten hat. Sollte der Moderator nicht wünschen, dass ein anderer Teilnehmer seine Rechte übernimmt, so kann er die Videokonferenz nur beenden. Alternativ kann man auch mehrere Benutzerzugänge mit den Berechtigungen eines Moderatoren im Vorfeld einer Videokonferenz versehen.

Als Moderator stehen einem Teilnehmer einer Videokonferenz auf Basis von Jitsi Meet einige Möglichkeiten mehr als den anderen Teilnehmern zur Verfügung. So kann ein Moderator einzelne oder alle Teilnehmer stummschalten oder alle deren Kameras ausschalten. Des Weiteren hat der Moderator die Option Personen einzuladen, alle Sicherheitsoptionen zu nutzen, Videos und Audio zu teilen, eine Sprechstatistik einzusehen und einem anderen Teilnehmer die Moderationsrechte zu übertragen. Tut er letzteres, verliert er damit selbst den Status eines Moderators. Möchte man somit in einer Videokonferenz gleichzeitig mit mehreren Moderatoren agieren, so müssen die Moderatorenrechte jeweils an denjenigen übergeben werden, der präsentiert bzw. im Vordergrund stehen soll.

Darüber hinaus hat der Moderator die Option eine „Konferenzvorschau“ sowie Tastenkürzel zu aktivieren oder deaktivieren. Es besteht für den Moderator auch die Möglichkeit in seiner Verwaltung festzulegen, ob alle Teilnehmer „stummgeschaltet“ oder „ohne Videobild“ der Videokonferenz beitreten. Genauso kann er über die „Follow-me“ Einstellung festlegen, wessen Videobild als großes Hauptvideo bei allen Teilnehmern angezeigt wird. Auch die Sprache der Benutzeroberfläche lässt sich pauschal für alle Teilnehmer einstellen.

In den Bereich der Einstellungen gelangen Sie über die 3 Punkte in der Toolbar am unteren Bildschirmrand und dann den Bereich “Einstellungen” anklicken.

Jitsi Meet FAQ Einstellungen Moderator

Sie können jederzeit zu einer laufenden Videokonferenz weitere Teilnehmer einladen bzw. hinzufügen. Um erneut einen Link zur Videokonferenz z.B. per E-Mail zu versenden, klicken Sie in der Toolbar am unteren Bildschirmrand auf das Icon mit den Personen (Anwesende) und dann im neugeöffneten Bereich auf den blauen Button “Personen einladen”, es öffnet sich dann ein Dialogfenster mit weiteren Optionen, die wir im folgenden beschreiben.

Jitsi Meet FAQ Toolbar Symbol Anwesende

Alternativ haben Sie auch die Möglichkeit auf die 3 Punkte (Weitere Einstellungen) und dann auf den Bereich “Personen einladen” zu klicken.

Jitsi Meet FAQ Personen einladen

Wenn Sie diesen anklicken, erscheint in einem Dialogfenster der Link der aktuellen Videokonferenz und die Möglichkeit, diesen in die Zwischenablage zu kopieren und an weitere Teilnehmer zu verschicken.

Es gibt ferner die Option „Einladung zur Versammlung teilen“, über die Sie den Link über verschiedene Dienste versenden können.

Der Punkt „Diese Konferenz einbetten“ ist für Web-Entwickler gedacht, um die Konferenz fest in eine Website einzubinden.

Ist die optionale Erweiterung zur Integration einer Telefonie hinterlegt, erscheinen dort die Telefonnummer und der PIN-Code, um per Telefon an einer Jitsi Meet Konferenz teilzunehmen. Sind mehrere Telefonnummern für eine lokale Einwahl mit Landesvorwahl konfiguriert, erscheint darunter der Link „Weitere Telefonnummern“. Grundsätzlich besteht die Option eine telefonische Einwahl zu ermöglichen und dies sogar mit einer eigenen Rufnummer mit Ortsvorwahl.

Jitsi Meet FAQ Konferenzlink

Sehen Sie dazu auch unsere Frage: Wie kann ich weitere Teilnehmer zu einer laufenden Jitsi Meet Videokonferenz einladen?

Dem Moderator stehen einige weitere Funktionen zur Verfügung, die man als Veranstalter einer Videokonferenz im Vorfeld der eigentlichen Veranstaltung ausgiebig testen sollte, um mit diesen im Vorfeld vertraut zu werden. Der Moderator hat einige Angaben und Auswahlmöglichkeiten mehr. Es gibt in der Toolbar am unteren Bildschirmrand ein Icon mit 3 Punkten (Weitere Einstellungen). Über dieses gelangen Sie in den Bereich „Einstellungen“.

Sie können hier als Moderator den Reiter „Moderation“ öffnen, unter dem Sie veranlassen können, dass alle Teilnehmer mit deaktivierter Kamera bzw. „stumm“ geschaltet in die Videokonferenz mit Jitsi Meet starten. Die Option „Follow-me“ für alle Teilnehmer aktiviert, dass alle Teilnehmer nur das Videobild bzw. den Bildschirm des Moderators sehen und nicht automatisch das Bild des aktuellen Sprechers angezeigt bekommen und die Aufmerksamkeit der Teilnehmer beim Moderator verbleibt.

Jitsi Meet FAQ Einstellungen Moderator

Die Sicherheitsoptionen finden Sie ebenfalls in der Toolbar über die 3 Punkte im Bereich “Weitere Einstellungen”.

Jitsi Meet FAQ Sicherheitsoptionen

Der Moderator kann als verantwortlicher Teilnehmer einer Videokonferenz auf Basis von Jitsi Meet einen „Lobby-Bereich“ einrichten, indem sich die Teilnehmer jeweils aufhalten und warten bis die Veranstaltung startet. Auf Wunsch kann der Moderator ein Passwort zum Betreten des Konferenzraumes vergeben. Dazu sind durch den Moderator im Bereich „Weitere Einstellungen“ die jeweiligen Sicherheitsoptionen zu wählen.

Wenn Sie nun als Teilnehmer beim Zutritt zunächst in den „Lobby-Bereich“ geschickt werden, erhalten sie dort einen Hinweis, dass Ihr Beitritt angefragt wurde und Sie der Konferenz beitreten, sobald jemand die Anfrage annimmt. Der Moderator kann dies mit nur einem Klick umsetzen, nachdem er eine Meldung erhalten hat, dass sich ein neuer Teilnehmer in der Lobby befindet. Zusätzlich hat der Moderator hier die Möglichkeit, über den Chat vorab eine kurze Nachricht/Info zu schicken, z.B. “Es geht gleich los!”.

Jitsi Meet FAQ Konferenz Anfrage

Wenn Sie sich als Moderator dafür entscheiden, ein Zugangspasswort einzurichten, können die Teilnehmer dieses in der „Lobby“ eingeben und so der Konferenz beitreten. Falls die “Lobby” nicht aktiviert wurde, wird die Passwortabfrage direkt eingeblendet und der Teilnehmer erhält nach Eingabe des Passworts Zugang zur Konferenz. Zum Erstellen eines Passwortes klicken Sie auf den Link „Passwort hinzufügen“ und bestätigen Sie das eingegebene Passwort durch “Hinzufügen”. Mit einem Klick auf „Entfernen“ können Sie das Passwort wieder löschen.

Jitsi Meet FAQ Sicherheitsoptionen Passwort

In diesem Dialogfenster der Sicherheitsoptionen können Sie auch die End-to-end-Verschlüsselung (E2EE) aktivieren, mit der Sie eine zweite Verschlüsselung zwischen den Teilnehmern generieren, zusätzlich zur verschlüsselten HTTPS-Verbindung. Klicken Sie hierfür einfach auf den Button „Ende-zu-Ende-Verschlüsselung aktivieren“, dann wird oben ein kleines grünes Schloss angezeigt. Diese Funktion befindet sich momentan noch in der Entwicklung und muss daher bei mehr als 2 Teilnehmern von jedem Teilnehmer eigenständig aktiviert werden. Es ist dabei auch zu beachten, dass diese Funktion der Verschlüsselung noch nicht von jedem Internet-Browser unterstützt wird.

Sehen Sie auch unsere Frage: Welche weiteren Einstellungen kann ich als Moderator nutzen?

Mit Jitsi Meet werden grundsätzlich Videokonferenzen bereitgestellt, die den Datenschutzvorgaben entsprechen und weder Inhalt noch die Teilnehmer einer Videokonferenz erfassen möchten. Daher erfolgt in Jitsi Meet keine Aufzeichnung von Inhalten und weiteren personenbezogenen Daten.

Vergangene Meetings werden je nach Einstellung in der Verlaufsliste Ihres Jitsi Meet Servers aufgezeichnet und somit später chronologisch in dieser Liste angezeigt. Wir empfehlen grundsätzlich aus Datenschutzgründen, diese Erfassung der einzelnen Namen der Videokonferenz in einer Liste zu deaktivieren, da diese Anzeige bis auf den Punkt, dass man eine Videokonferenz mit nur einem „Klick“ aus der Liste unter dem gleichen Namen erneut starten kann, keine Funktion hat.

Um an Online-Meetings bzw. einer Videokonferenz über Jitsi Meet teilnehmen zu können, benötigen Sie lediglich einen aktuellen Webbrowser (z.B. Google Chrome, Microsoft Edge (2020) oder Mozilla Firefox). Ältere Versionen funktionieren leider oft nicht. Empfohlen wird allerdings Google Chrome zu nutzen, da hier aufgrund der bisherigen Erfahrungen die wenigsten Probleme auftreten. Jitsi Meet kann selbständig überprüfen, ob der Browser kompatibel ist und meldet, wenn dem nicht so ist.

Möchten Sie selbst testen, ob der eigene Client-Rechner bzw. das mobile Device wie ein Tablet oder Ihr Smartphone mit dem darauf installierten Internet-Browser, (der die dafür notwendige Übertragungstechnologie WebRTC beherrscht), Jitsi Meet unterstützen, kann Ihnen dieser Servicedienst von 8×8 Inc. helfen: https://test.8×8.vc

Hier wird neben allen wichtigen Verbindungsdaten auch die Kompatibilität des Mikrofons und der Kamera überprüft. Bitte beachten Sie auch, dass Sie vor der Überprüfung Ihres Mikrofons, Ihrer Kamera, Ihrer Netzwerk-Verbindung, der Internet-Konnektivität und der Bandbreite Ihrer Anbindung an das Internet, für diese Website eine Freigabe erteilen müssen. Ansonsten kann die Prüfung nicht erfolgen und Sie erhalten kein bzw. nur ein unvollständiges Ergebnis.

Wenn Sie an einer Videokonferenz ausschließlich als Zuhörer teilnehmen möchten, benötigen Sie lediglich Lautsprecher und ein Mikrofon oder einen Kopfhörer mit Mikrofon. Sie können sich dann aktiv über den Chat und über das Mikrofon beteiligen. Bei letzterem reicht ein im Notebook integriertes Mikrofon oder idealerweise ein Mikrofon, welches in einem Headset integriert ist.

Die Nutzung eines Headsets ist grundsätzlich für die Teilnahme an einer Videokonferenz zu empfehlen, wenn Sie in einem störanfälligen Umfeld arbeiten und Sie Außengeräusche vermeiden bzw. filtern möchten.

Eine Teilnahme ist somit jederzeit ohne und auch mit einer Kamera möglich. Wenn die Kamera in Ihrem Device fest eingebaut ist, können Sie diese jederzeit oder sogar vor der Teilnahme an einer Videokonferenz deaktivieren.

Die Bandbreite bei der Übertragung des Video-Streams jedes einzelnen Teilnehmers innerhalb von Jitsi Meet spielt eine entscheidende Rolle für die Stabilität, Qualität und Übertragung des Video- und Audiosignals insgesamt, welches jeder Teilnehmer auf seinem Bildschirm wahrnimmt. Für eine stabile Übertragung des Video- als auch des Audio-Streams, ist bei jedem Teilnehmer vor Ort die aktuelle Internet-Anbindung, das Endgerät, das verwendete Betriebssystem sowie die Aktualität und die Auswahl des verwendeten Internet-Browsers ein entscheidender Faktor.

Die grundsätzlich benötigte Bandbreite ist abhängig von der Anzahl der Teilnehmer und deren Webcam-Videostreams, die innerhalb eines Meetings zeitgleich übertragen werden sollen. Pro Teilnehmer rechnet man ungefähr mit einer notwendigen Bandbreite von 2 Mbit je Sekunde für den Upload des eigenen Videos und für den Download pro Teilnehmer ebenfalls mit einer Bandbreite von 2 Mbit je Sekunde.

Sie können bereits im Vorfeld überprüfen, ob die notwendige Bandbreite, die eingesetzte Hardware, sowie der von Ihnen verwendete Internet-Browser für eine Störungsfreie Teilnahme an eine Videokonferenz auf Basis von Jitsi Meet ausreicht, indem Sie dies auf dieser Website testen: https://test.8×8.vc/

Bitte beachten Sie, dass Sie für diesen Test eine Freigabe Ihrer Webcam und Ihres Mikrofons erteilen müssen.

Teilnehmer an Videokonferenzen mit Jitsi Meet müssen weder eine Software runterladen noch einen Account anlegen noch persönliche Daten übermitteln. Sollten irgendwo Sicherheitslücken entstehen, sind keinerlei sensible Daten betroffen.

Jitsi Meet nutzt für den Aufbau einer Videokonferenz den jeweiligen Internet-Browser und ferner ausschließlich verschlüsselte Verbindungen, die von diesen Browsern unterstützt werden.

Wie bereits im Punkt “Wie sicher ist Jitsi Meet?” erläutert, werden von Jitsi Meet keine persönlichen Daten der Teilnehmer abgefragt. Ferner werden im Hintergrund keinerlei Video- oder Audioaufnahmen gespeichert. Die Privatsphäre der Nutzer kann außerdem über die weiteren Einstellungen noch mehr geschützt werden, indem der Moderator zum Beispiel externe Dienste deaktiviert.

Empfohlen wird bei der Wahl des Servers generell auf einen Anbieter in Deutschland zurückzugreifen, der eine Datenschutzerklärung hat, die der DSGVO entspricht.

Die Video- und Audiodaten aller Teilnehmer einer Videokonferenz werden ausschließlich über verschlüsselte Verbindungen an den Jitsi Meet-Server übermittelt. Ein Abhören von Videokonferenzen ist somit nahezu ausgeschlossen.

Ein hohes Maß an Datensicherheit und Vertraulichkeit ist gewährleistet.

Ja! End-to-end-Verschlüsselung kann bei Jitsi Meet eingestellt werden, sofern Sie mit einem Browser arbeiten, der Insertable Streams unterstützt (also alle Browser auf Basis von Chromium 83 oder höher, z.B. Microsoft Edge, Google Chrome, Brave und Opera).

Wählen Sie einfach in den Sicherheitsoptionen die Option „Ende-zu-Ende-Verschlüsselung aktivieren“ aus und stellen Sie sicher, dass alle Teilnehmer dasselbe Passwort eingeben.

Zu den Sicherheitsoptionen gelangen Sie über die 3 Punkte (Weitere Einstellungen) in der Toolbar am unteren Bildschirmrand.

Jitsi Meet FAQ Sicherheitsoptionen